• Essenslider 13
  • Essenslider 19
  • Essenslider 3
  • Essenslider 10
  • Essenslider 18
  • Essenslider 5
  • Essenslider 11
  • Essenslider 15
  • Essenslider 18
  • Essenslider 4
  • Essenslider 6
  • Essenslider 16
  • Essenslider 1

Ihre Anfrage 
oder rufen Sie uns an
08122 9598440

Liebe Gäste …

... mit einem herzlichen „Grüß Gott“
heißen wir Sie in unserem Bräustüberl in Grünbach willkommen.


  • 48
  • 25
  • Image2
  • 14
  • 9
  • 29
  • 4
  • 17
  • 42
  • 11
  • 53
  • Image1
  • Image6
  • 33

Allgemeine Geschäftsbedingungen Bräustüberl Grünbach
Die Basis unserer Zusammenarbeit

Wir werden uns alle Mühe geben, Ihnen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen. Dazu gehört auch, dass Sie genau wissen sollten, welche Leistungen wir erbringen, wofür wir einstehen und welche Verbindlichkeiten Sie uns gegenüber haben. Bitte beachten Sie die folgenden "Allgemeinen Geschäftsbedingungen", die das Vertrauensverhältnis zwischen Ihnen und uns regeln und in beidseitigem Interesse klären sollen, und die Sie mit Ihrer Reservierung anerkennen.

§ 1 Geltungsbereich

  1. Für alle unsere Leistungen und Lieferungen gelten ausschließlich die nachstehenden Bedingungen.
  2. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten im kaufmännischen Verkehr auch für alle künftigen Geschäfte, selbst wenn wir nicht oder nicht nochmals ausdrücklich auf diese Geschäftsbedingungen Bezug genommen haben.
  3. Der Einbeziehung anderer als unseren vorliegenden Geschäftsbedingungen wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Sie werden auch dann nicht anerkannt, wenn wir ihnen nach Eingang bei uns nicht ausdrücklich widersprechen.
  4. Mit der Auftragserteilung an uns, spätestens jedoch mit der Entgegennahme unserer Leistungen und/oder Lieferungen, erkennt der Kunde diese Geschäftsbedingungen an.

§ 2 Reservierung, Vertragsabschluss und Vertragsänderungen

  1. Mit Ihrer Reservierung bieten Sie uns den Abschluss des Vertrages verbindlich an. Die Reservierung kann schriftlich, fernschriftlich oder fernmündlich erfolgen.
  2. Für uns wird der Vertrag verbindlich, wenn eine Bestätigung erfolgt ist. Für die vertraglichen Verpflichtungen aller in der Reservierung genannten Personen steht der Anmelder/Besteller ein.
  3. Bei Anmeldung von mehreren Personen, insbesondere von Gruppen, muss im allseitigen Interesse die Personenanzahl mindestens 2 Wochen vor Veranstaltung uns zur Verfügung stehen.
  4. Abweichungen/Änderungen bedürfen unserer schriftlichen Bestätigung. Dies gilt auch für einen etwaigen Verzicht auf das Schriftformerfordernis selbst.

§ 3 Leistungen und Preise

  1. Alle Preise verstehen sich auch ohne ausdrückliche Bezeichnung als solche in Euro, inklusive der jeweils gültigen Mehrwertsteuer.
  2. Welche Leistungen vertraglich vereinbart sind, ergibt sich aus der Ausschreibung in der Veranstaltungsmappe und aus den Angaben in der Reservierungsbestätigung, die darauf Bezug nimmt.
  3. Eine Rückvergütung bezahlter, aber nicht in Anspruch genommener Leistungen ist nicht möglich.
  4. Überschreitet der Zeitraum zwischen Vertragsabschluß und Buchungstermin 120 Tage, so behalten wir uns vor, Preisänderungen vorzunehmen.
  5. Unsere Rechnungen sind unverzüglich nach Rechnungseingang ohne Abzug zur Zahlung fällig
  6. Bei allen Bestellungen, Reservierungen oder Veranstaltungsbuchungen sind wir berechtigt, 35% des Auftragswertes bei Reservierungsbestätigung und weitere 35% bis zum zehnten Werktag vor unserer Leistungserbringung als Vorauszahlung zu verlangen. Die Vorauszahlungen sind bar oder durch Überweisung auf das jeweils von uns angegebene Konto zu leisten. Bräustüberl Grünbach, Axel Steinmann, Graf-Seinsheim-Str. 21, 85461 Bockhorn - Grünbach Stand: 15.04.2016 Seite 2 von 5
  7. Kommt der Kunde mit dem Ausgleich von Vorauszahlungen in Verzug, sind wir berechtigt, alle, insbesondere vorbereitete, Leistungen bis zur Zahlung zurückzuhalten oder einzustellen oder vom Vertrag zurückzutreten.
  8. Soweit Umstände, insbesondere die Einleitung von Zwangsvollstreckungsmaß- nahmen, eintreten, die Zweifel an der Bonität unseres Kunden aufkommen lassen, können wir Vorauszahlungen bis zur Höhe der vollen Auftragssumme verlangen oder vom Vertrag zurücktreten. Sofern wir in einem solchen Fall vom Vertrag zurücktreten, sind wir berechtigt, zusätzlich 25% der Bruttoauftragssumme als pauschalierten Schadenersatz zu verlangen. Die Geltendmachung eines darüber hinausgehenden Schadens bleibt hiervon unberührt.

§ 4 Bankett- und Veranstaltungsbedingungen

  1. Der Besteller teilt uns spätestens 6 Tage vor Veranstaltung die endgültige Teilnehmerzahl mit, um eine sorgfältige Vorbereitung zu sichern.
  2. Abweichungen der Teilnehmerzahl nach unten gegenüber der gemeldeten Zahl werden bis maximal 5 % berücksichtigt und der Abrechnung zu Grunde gelegt. Darüber hinausgehende Abweichungen nach unten können nicht berücksichtigt werden und gehen zu Lasten des Bestellers.
  3. Bei Abweichungen der Teilnehmerzahl nach oben wird der Abrechung die tatsächliche Teilnehmerzahl zugrunde gelegt. Überschreitungen bis maximal 5 % bedürfen keiner vorherigen Absprache, weitergehende Überschreitungen müssen vorher mit uns abgestimmt werden.
  4. Bei Veranstaltungen, die über Mitternacht hinausgehen, können wir von da ab das Bedienungsgeld aufgrund von Einzelnachweisen abrechnen, soweit das vereinbarte Entgeld nicht bereits eine Zeitdauer über Mitternacht hinaus berücksichtigt.
  5. Der Veranstalter hat für Verluste oder Beschädigungen, die durch seine Mitarbeiter, sonstige Hilfskräfte sowie durch Veranstaltungsteilnehmer verursacht worden sind, ebenso einzustehen wie für Verluste oder Beschädigungen, die er selbst verursacht. Es obliegt dem Veranstalter, hierfür die entsprechenden Versicherungen abzuschließen. Wir können den Nachweis solcher Versicherungen verlangen. Um Beschädigungen der Räumlichkeiten vorzubeugen, ist die Anbringung von Dekorationsmaterial oder sonstigen Gegenständen vorher mit uns abzustimmen. Der Auftraggeber übernimmt die Gewähr dafür, dass insbesondere Dekorationsmaterial den feuerpolizeilichen Anforderungen entspricht; im Zweifelsfall können wir die Vorlage einer Bestätigung verlangen. Wir haften für Verluste oder Beschädigungen mitgebrachter Gegenstände nur bei Verschulden.
  6. Soweit wir für den Veranstalter technische oder sonstige Einrichtungen von Dritten beschaffen, handeln wir im Namen und auf Rechnung des Veranstalters; der Veranstalter haftet für die pflegliche Behandlung und ordnungsgemäße Rückgabe dieser Einrichtungen und stellt uns von allen Ansprüchen Dritter aus der Überlassung dieser Einrichtungen frei.
  7. Der Veranstalter darf Speisen und Getränke zu den Veranstaltungen grundsätzlich nicht mitbringen. In Sonderfällen (nationale Spezialitäten, Kuchen usw.) kann darüber eine schriftliche Vereinbarung getroffen werden; in diesen Fällen wird eine Servicegebühr bzw. Korkgeld, Tellergeld berechnet.
  8. Reduziert sich die Teilnehmerzahl bei einer Veranstaltung, die in unseren Räumlichkeiten stattfindet, so sind wir berechtigt, den verbleibenden Teilnehmern der Veranstaltung einer ihrer Anzahl entsprechenden Raum zuzuweisen. 9. Haben wir begründeten Anlass zu der Annahme, dass die Veranstaltung den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder den Ruf des Hauses zu gefährden droht, sowie im Falle höherer Gewalt, können wir die Veranstaltung absagen.

§ 5 Rücktritt durch den Besteller / Stornierungen

  1. Unsere Kunden können mit uns vereinbarte Leistungen oder Lieferungen sowie die Reservierung von Räumlichkeiten für Veranstaltungen bis drei Monate vor dem vereinbarten Leistungs- und Lieferzeitpunkt bzw. der Veranstaltung kostenfrei stornieren.
  2. Kann eine Veranstaltung in unseren Räumlichkeiten nicht durchgeführt werden, ohne dass wir dies zu vertreten haben, so behalten wir uns folgende Ansprüche entsprechend dem Zeitpunkt des Einganges der Absage vor:
    1. Absage zwischen 90 und 30 Tage vor Veranstaltungstermin: Zahlung der vereinbarten Raummiete nur, sofern wir keine anderweitige Vermietung vornehmen können.
    2. Absage zwischen 30 und 15 Tage vor Veranstaltungstermin: Zahlung der vereinbarten Raummiete in jedem Fall
    3. Absage zwischen 15 und 3 Tage vor Veranstaltungstermin: Zahlung der vereinbarten Raummiete zuzüglich 40% des entgangenen Speisenumsatzes gemäß Vereinbarung.
    4. Bis 3 Tage vor Veranstaltungstermin: Zahlung der vereinbarten Raummiete zuzüglich 70% des entgangenen Speisenumsatzes gemäß Vereinbarung.
    5. Weniger als 3 Tage vor Veranstaltungstermin: Vollständige Zahlung des vereinbarten Preises.
  3. Bei einer Reduzierung der Teilnehmerzahl, unabhängig davon, ob es sich um eine in unserem Hause oder extern durchgeführte Veranstaltung handelt, behalten wir unseren Anspruch auf Zahlung der Vergütung für unsere Leistungen und Lieferungen entsprechend dem Zeitpunkt des Eingangs der Absage wie folgt:
    1. Reduzierung der Teilnehmerzahl bis 10 Tage vor dem vereinbarten Zeitpunkt unserer Lieferung und Leistungserbringung: Der Kunde muss nur die Vergütung zahlen, die auf die reduzierte Teilnehmerzahl entfällt.
    2. Reduzierung der Teilnehmerzahl zwischen 10 und 3 Tage vor dem vereinbarten Zeitpunkt unserer Lieferung und Leistungserbringung: Der Kunde muss die Vergütung zahlen, die auf die reduzierte Teilnehmerzahl entfällt, zuzüglich 50% der auf die nicht erschienenen Teilnehmer entfallenden Vergütung.
    3. Reduzierung der Teilnehmerzahl weniger als 3 Tage vor dem vereinbarten Zeitpunkt unserer Lieferung und Leistungserbringung: Der Kunde muss die vereinbarte Vergütung vollständig zahlen.

§ 6 Rücktrittsrecht

  1. Wir sind insbesondere berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, wenn:
    1. Höhere Gewalt oder andere von uns nicht zu vertretende Umstände die Erfüllung des Vertrages unmöglich machen.
    2. Veranstaltungen unter irreführenden oder falschen Angaben wesentlicher Tatsachen über die Person des Kunden/der Veranstaltungsteilnehmer oder den Zweck der Veranstaltung gebucht werden.
    3. Speisen und Getränke, die der Kunde mitgebracht hat, ohne unsere Zustimmung in unserem Hause verzehrt werden.
    4. Wir begründeten Anlass zu der Annahme haben, dass die Veranstaltung den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder unser Ansehen in der Öffentlichkeit gefährden kann.
    5. Eine Unter- oder Weitervermietung der überlassenen Räume, Flächen oder Vitrinen sowie Einladungen zu Verkaufs- oder ähnlichen Veranstaltungen ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung erfolgt.
  2. Sobald wir Kenntnis vom Vorliegen der Voraussetzungen für die Ausübung des Rücktrittsrechtes haben, haben wir den Kunden unverzüglich darüber in Kenntnis zu setzen, ob wir unser Rücktrittsrecht ausüben.
  3. Bei berechtigtem Rücktritt vom Vertrag unsererseits entsteht kein Anspruch des Kunden auf Schadenersatz.

§ 7 Pflichten des Kunden bei Benutzung unserer Räumlichkeiten

  1. Nutzt ein Kunde zu Veranstaltungszwecken von uns zur Verfügung gestellte Räumlichkeiten, so hat er diese pfleglich zu behandeln.
  2. Für die Verwendung zusätzlicher technischer oder mechanischer Einrichtungen sowie sonstiger Veranstaltungsmittel, die vorab mit uns abgestimmt werden muss, ist allein der Kunde verantwortlich. Er hat Gäste der Veranstaltung vor jedweder Gefährdung zu schützen und für einen ordnungsgemäßen Gebrauch solcher Einrichtungen zu sorgen.
  3. Mitgebrachtes Dekorationsmaterial hat den feuerpolizeilichen Anforderungen zu entsprechen. Wir sind berechtigt dafür einen behördlichen Nachweis zu verlangen. Wegen möglicher Beschädigungen unseres Gebäudes und/oder Inventars sind die Aufstellung und Anbringung von Gegenständen vorher mit uns abzustimmen. Wir können dem Kunden die Einbringung von Dekorations- oder Veranstaltungsmitteln gleich welcher Art untersagen, wenn diese unserer sachgerechten Einschätzung nach nicht mit den gesetzlichen und behördlichen Bestimmungen für die Nutzung unserer Räumlichkeiten übereinstimmen oder wenn diese vertraglichen Regelungen mit unseren Vermietern oder Verpächtern widersprechen. Der Kunde kann aus dieser Untersagung keine Rechte geltend machen.
  4. Die mitgebrachten Ausstellungs- oder sonstigen Gegenstände sind nach Ende der Veranstaltung unverzüglich zu entfernen. Unterlässt der Kunde dies, können wir die Entfernung und Lagerung auf Kosten des Kunden vornehmen.
  5. Soweit nicht ausdrücklich schriftlich mit uns Abweichendes vereinbart wurde, ist allein der Kunde verpflichtet, zwingende Rechte Dritter (insbesondere Urheberrechte) zu achten und erforderlichenfalls rechtzeitig, spätestens jedoch zehn Werktage vor einer Veranstaltung, alle notwendigen Erklärungen Dritter (insbesondere der GEMA) und/oder alle erforderlichen behördlichen Erlaubnisse, Gestattungen, Konzessionen oder sonstige Genehmigungen einzuholen und uns unaufgefordert vorzulegen.
  6. Liegen notwendige Erklärungen Dritter oder behördliche Gestattungen oder Erlaubnisse im Sinne der vorstehenden Ziffer nicht, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig vor, sind wir berechtigt, unsere Räumlichkeiten für die Veranstaltung nicht zur Verfü- gung zu stellen. Die Verpflichtung des Kunden, die vereinbarte Vergütung zu zahlen, bleibt dabei unberührt.
  7. Werden wir wegen Fehlens der notwendigen Erklärungen Dritter oder behördliche Gestattungen oder Erlaubnisse von Dritten oder von staatlichen Stellen in Anspruch genommen, so stellt uns der Kunde von jeglicher Haftung aus dieser Inanspruchnahme frei.
  8. Die gelegentliche oder auch nur teilweise Nutzung der von uns zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten zu gewerblichen Zwecken einschließlich der Verkaufsförderung, des Verkaufs oder der Bewerbung von Waren und/oder Dienstleistung sowie die Anbringung jedweder Form von Werbe- oder Hinweismaterial bedarf unserer schriftlichen Genehmigung.
  9. Bei Veranstaltungen darf grundsätzlich bis 24:00 Uhr Musik gespielt werden, danach darf die Raumlautstärke nicht überschritten werden.
  10. Die Veranstaltung selbst ist um 02:00 Uhr zu beenden

§ 8 Haftung

  1. Wir haften im Rahmen der Sorgfaltspflichten eines ordentlichen Kaufmanns für gewissenhafte Vorbereitung und Durchführung der bestellten Leistungen.
  2. Wir haften nicht für Störungen im Bereich von Leistungen Dritter (Leiharbeitsfirmen, Künstler, Floristen usw.), die von uns lediglich vermittelt werden. Wir bemühen uns um eine sorgfältige Auswahl dieser Dritten. Wir sind aber nicht verpflichtet, deren Lieferungen oder Leistungen im Interesse unserer Kunden zu prüfen oder auf tatsächliche oder rechtliche Mängel der Dienstleistung dieser Dritten hinzuweisen. Ansprüche aus einer mangelhaften Leistung der Dritten gegen uns, gleich aus welchem Rechtsgrund, sind ausgeschlossen.
  3. Wir haften nicht für Ihre Garderobe.
  4. Wir haften nicht für ihr, auf unserem hauseigenem Parkplatz, abgestelltes Fahrzeug.
  5. Für entgangenen Gewinn oder immaterielle Einbußen leisten wir keinen Ersatz.
  6. Soweit unsere Haftung beschränkt oder ausgeschlossen ist, gilt dies auch für unsere Angestellten, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.
  7. Der Kunde haftet für jedwede Beschädigung oder unsachgemäße Behandlung unseres Eigentums oder der von uns zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten, gleich ob diese Beschädigung oder Behandlung durch ihn selbst oder durch Dritte anlässlich der von ihm ausgerichteten Veranstaltung zu verantworten ist.
  8. Der Kunde haftet ferner für jedweden aus der Veranstaltung heraus Dritten entstehenden Schaden in den zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten, soweit wir diese nicht zu vertreten haben. Er stellt uns bereits jetzt unwiderruflich von allen Ansprüchen frei, die Dritte wegen solcher Schäden gegen uns geltend machen können.

§ 9 Datenverarbeitung und Datenschutz

Für eine ordentliche Betriebsorganisation und eine vertragsgemäße Leistungserbringung ist die elektronische Verarbeitung von Kundendaten unerlässlich. In eine solche Verarbeitung seiner Daten willigt der Kunde ausdrücklich ein.

§ 10 Anwendbares Recht und Gerichtsstand

  1. Für diese Geschäftsbedingungen und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden und uns gilt materielles deutsches Recht unter Ausschluss der Regelungen des deutschen internationalen Privatrechts.
  2. Gerichtsstand für alle Auseinandersetzungen aus oder im Zusammenhang mit unseren Lieferungen und/oder Leistungen ist im vollkaufmännischen Verkehr Erding.
  3. Sollte eine Bestimmung in diesen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen in diesen Geschäftsbedingungen nicht berührt.


Der Platz für Stammgäste und solche die es werden wollen!

In einmaliger Atmosphäre leben wir die Verbindung von traditionellem Wirtshaus,
mit herzlicher bayerischer Gastfreundschaft und innovativer, moderner Handwerkskunst.
Lassen Sie sich von uns entführen, in die Kultur des Genießens. Wir sind mit Leib und Seele Gastgeber.

Unsere Heimat ist uns wichtig! 
Darunter verstehen wir im Bräustüberl Grünbach nicht nur den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen,
sondern auch den sorgfältigen Umgang mit den Zutaten. 
Die Rohstoffe für unsere Gerichte stammen vorwiegend aus heimischer Landwirtschaft.
Für unsere bewussten Genießer geht Küchenchef Tobias Trappentreu soweit, immer mehr Bio-Produkte einzusetzen.
Verantwortung ist ein menschlicher Faktor, der uns deutlich von zahlengetriebenen Großbetrieben unterscheidet.
Gerade in der heutigen Zeit suchen wir nach dem Echten, dem Ursprünglichen, nach „Entschleunigung“.

Lassen Sie sich darauf ein, was die Natur uns bietet.
Im Wechsel der Jahreszeiten, in der Region in der wir leben und arbeiten.
Verarbeitet mit Leidenschaft und Können für jeden einzelnen Gast.
Die Verbindung aus Küche, Service und Ambiente verspricht Ihnen einen außergewöhnlichen Aufenthalt - Bringen Sie einfach die Zeit dazu mit.

Treten Sie ein, verweilen Sie, genießen Sie!
Axel Steinmann und das Bräustüberl Team wünschen Ihnen einen entspannten und genussvollen Aufenthalt.